In den letzten zwanzig Jahren hat sich die in Basel entstandene Eisentherapie in der Schweiz landesweit durchgesetzt. Es entstand sogar eine richtige Eisenbewegung daraus. Insbesondere Frauen sind es, die wegen ihrer Menstruation an Eisenmangel leiden. Weil sie aber gleich viel Eisen benötigen für ihre Gesundheit wie erwachsene Männer, brauchen sie immer wieder Eisen. Menstrua cogunt Ferrum: Die Menstruation fordert das Eisen zurück.

Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset hat das noch nicht verstanden. Er hat sich gegen die Eisenbewegung gestellt und hinterfragt nicht nur die Bedeutung der Menstruation als Ursache für Eisenmangel, sondern darüber hinaus auch die Notwendigkeit der in der Schweiz eingeführten Eisentherapie. Der Bundesrat erhielt im November 2018 tatkräftige Unterstützung durch die Universität Zürich. Sie teilt nämlich die Meinung von Bern, dass die Menstruation kein Argument sei für Eisenmangel. Beide orientieren sich dabei an Fiktionen von WHO.

Die Swiss Iron Health Organisation SIHO kann seit 2007 nicht nur nachweisen, dass Frauen gleich viel Eisen brauchen wie Männer, sondern dass die Menstruation die häufigste Ursache für den weiblichen Eisenmangel ist. Die Troika (Bern, Zürich, WHO) sieht es anders. Entweder ist sie so dumm oder was ist ihre Absicht? Alain Berset will 2019 den Krankenkassen sogar verbieten, den leidenden Frauen und Kindern die notwendige Eisentherapie zu bezahlen, wie es seit zwanzig Jahren üblich ist!

Der Bundesrat hat angekündigt, 2019 über die Frauengesundheit zu richten. Er führt sich dabei auf wie eine mittelalterliche Kirche, die demnächst ein Konzil unter Männern durchführen wird. Daumen für die Frauengesundheit nach oben wie von SIHO gefordert oder nach unten wie von WHO gewünscht und auch global gelehrt! – das ist die Frage. Weil die Schweizer Regierung dazu tendiert, den Daumen nach unten zu drücken, hat SIHO vorsorglich das Eisenschwert gezückt. Das Swiss Iron Board bietet der Troika die moralische und wissenschaftliche Stirn.

Stimmen Sie ab: www.eisenabstimmung.ch

Das Eisenschwert vereinigt sich aus Vielen (E Pluribus Unum). Wir sind die Eisen-Protestanten.

 

Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.eisenschwert.ch">
Twitter